Aktuelles‎ > ‎

2. Auflage - Workshop Produktionsprozesse im Medienbereich.

veröffentlicht um 03.05.2012, 05:55 von Knut Harms
Für den relativ neuen Beruf des Medienkaufmanns / der Medienkauffrau Digital und Print und alle weiteren medienorientierten Angebote ist ein entsprechendes Arbeitsheft für den Produktionsprozess in Arbeit. Seit August 2009 ist der Workshop "Produktionsprozesse im Medienbereich" in der Erprobung.

Wie alle unsere Unterrichtsmaterialien werden diese vor der endgültigen Veröffentlichung über ein komplettes Schuljahr im Echteinsatz getestet. Erst dort zeigt sich, ob die neuen Materialien unserem Anspruch der Unterrichtsverwertbarkeit vollständig genügen. 
Das Arbeitsheft soll einen Überblick über das vielfältige Spektrum der Mediengestaltung geben. Ziel des Workshops ist es, kleine gestalterische Aufgaben auszuführen bzw. kreativ zu konzeptionieren. Darüber hinaus sollen die Lernenden befähigt werden, sich ein vertragssicheres Wissen als Auftraggeber von Medienproduktionen anzueignen.

Da der Workshop alle Aufträge aus Kundensicht initiiert, kann dieser problemlos in jede bestehende Modellunternehmung integriert werden. 

Der Workshop eigent sich ebenso zur Vorbereitung auf die Zwischen- und Abschlussprüfung für den Produktionsbereich im Selbststudium. 

Mit diesem Ansatz deckt das Unterrichtsmaterial u.a. das Lernfeld 5 - "Herstellungs- und Produktionsprozesse von Digital- und Printmedien planen, steuern und kontrollieren" ab und bietet zahlreiche Schnittstellen zu anderen Lerngebieten. Er ermöglicht darüber hinaus ebenfalls eine ganzheitliche Verortung der Inhalte anderer Lernfelder. Der Workshop stellt somit ein wichtiges Hilfsmittel zur erfolgreichen Vorbereitung auf die IHK Prüfungen und den Unterricht in der Schule dar.
Der Workshop Medienerstellung ist nach unserem Kenntnisstand das einzige Lehrwerk, das Kernprozesse des Medienbereichs in dem geforderten Industriestandard der Ereignisgesteuerten Prozesskette abbildet. Mehr Transparenz in Abläufen gibt es nicht!
 
Der Workshop wird unterstützt von den Schulen des Deutschen Buchhandels.